Aktuell

2019

 

 

Montag, 2. September 2019 abends

Grosser Wahlanlass mit den frbb- Kandidatinnen für den National- und Ständerat.

Moderation: Susanne Leutenegger Oebrholzer, Alt-Nationalrätin,

Spoken Word: Daniela Dill.

Weitere Infos folgen.

 

Freitag, 14. Juni 2019

In der ganzen Schweiz findet am 14. Juni 2019 wie schon 1991 ein Frauen*streik statt. Eine breite Vielfalt von verschiedensten Frauengruppierungen fordert endlich die Umsetzung der in der Bundesverfassung verankerten Gleichen Rechte von Fauen und Männern, zum Beispiel Lohngleichheit, Vereinbarkeit beruf Familie, Anerkennung der unbezahlten Care-Arbeit, bessere Altersvorsorge usw.
Alle Infos zu den schweizweiten Aktivitäten, auch  in Basel, Liestal und Aargau finden sich unter Frauen*streik. Mitmachen lohn sich!

Freitag, 14. Juni 2019

in Basel, Baselland und Aargau

Aufruf an alle Frauen*

15:24 Besammlung auf dem Theaterplatz

Wir fordern gute und gerechte Lebens- und Arbeitsbedingungen, Selbstbestimmung und Sicherheit für alle.

16.00 Reden

16.30 Treffpunkt  für Demo

17.00 Frauen*streik Demo durch die Stadt.

Für weitere Infos siehe Website.

17.15 Demo-Umzug, Schlossplatz Aarau

Für weitere Infos und Flyer siehe folgenden

Link.


Übrigens - auch unsere älteren Mitglieder streiken – unter diesem  Link  finden sich die Streikgründe!

 

 

Mittwoch, 1. Mai 2019 in Basel

Frau* hat Recht!

An der grossen 1. Mai Feier in Basel nahmen auch Mitglieder von frbb teil.

Ganz kurfristig organisierten die beiden Vorstandsfrauen Irène Renz und Annemarie Heiniger eine Aktion. In Anlehnung an den legendären Streik von Fabriarkeiterinnen in den USA mit dem Slogan "Brot und Rosen" vor mehr als 100 Jahren nahmen sie eine uralte Tradition wieder auf.

Brot steht für
Recht auf Arbeit, existenzsichernde Entlöhnung, Lohngleichheit für Mann und Frau, gleiche Bildungs- und Ausbildungschancen, berufliche Entfaltung, eigenständige soziale Sicherung für die Frau

Rosen stehen für
Möglichkeit mit Kindern zu leben und berufstätig zu sein, familiengerechte Arbeitszeiten, menschenwürdige Wohn-, Arbeits- und Lebensumwelt, gleichberechtigte Teilhabe von Männern an Hausarbeit und Kinder- betreuung, Zeit und Raum für kulturelle Aktivitäten –
Rosen stehen auch für Toleranz und Frieden mehr.

Foto: Irène Renz (links) und Annemarie Heiniger

 

 

Montag, 8. April 2019  Basel

Öffentlicher Anlass:

frbb ist international mit dabei!

Der Kampf für die Rechte der Frauen

im internationalen Umfeld:
Gender - Health - Peace

Esther Suter und Ursula Nakamura gaben uns Einblick in ihre Tätigkeit als Delegierte von International Alliance of Women bei der UNO und WHO. Anmeldung: info(at)frauenrechtebasel.ch

 Einladungsflyer hier.

 

Sonntag, 31. März 2019

Kantonale Wahlen Basel-Landschaft

Wir gratulierenganz herzlich zur erfolgreichen Wahl:

Laura Grazioli  Sissach
Miriam Locher, Liestal, bisher

Beatrix von Sury d'Aspremont Reinach, bisher

Gleichzeitig danken wir allen frbb-Mitgliedern, welche sich als für die Wahlen zur Verfügung gestellt haben, für ihren grossen Einsatz. Sie haben mitgeholfen, dass überall die Kandidaturen von Frauen Gewicht erhalten haben.

 

Luise Stebler-Keller

Mit 94 Jahren verstorben am 12. Februar 2019

Luise Stebler war frbb-Mitglied, Kämpferin für Frauenrechte,und

eine der ersten Frauen im Grossen Rat Basel.

Es ist schön, dass sie im vergangenen Jahr an der Feier zum 50 Jahre Jubiläum im Grossratssaal teilnehmen konnte und als Pionierin geehrt worden ist.
Luise Stebler war unter Anderem auch eine der Gründerinnen von «Frauen für den Frieden Basel». frbb wird sich immer gerne an Luise erinnern.

Foto: Luise Stebler während der Feier "50 Jahre Frauen im
Grossen Rat Basel" am 8. MAi 2018.

 

Montag, 28. Januar 2019

Neujahrs Get Together mit Bundesrätin Simonetta Sommaruga

Eingladen zu diesem unvergesslichen Grossanlass mit rund 280 Frauen hatte Sibylle von Heydebrand.

Vertreten waren alle Frauenorganisationen der Region Basel, darunter natürlich auch frbb.In Ihrer Grussadresse betonte S. Sommaruga, dass Frauen auch weiterhin für ihre Rechte kämpfen müssen. Ihnen wird nichts geschenkt, betonte sie. S. Sommaruga ist froh, dass nun das Gesetz zur Lohngleichheit erfolgreich die Hürden im Bundesparlament überwunden hat.

Für frbb war es eine grosse Freude zu sehen, dass Sibylle von Heydebrand die Gelegenheit genutzt hat, am diesem wichtigen Anlass für das Projekt "Water and Pads" von International Alliance of Women, der internationalen Dachorganisation von frbb, zu werben. Es darf nicht sein, dass Schulmädchen in ärmlichen ländlichen Gegenden von Afrika und Asien während der monatlichen Periode die Schule nciht besuchen können - ganz banal, weil ihnen Monatsbinden fehlen, oder die Menstruation oft mit Scham verbunden ist, betonte S. von Heydebrand eindringlich, siehe hier den Flyer zum "Water and Pads" Projekt. IAW lässt vielmals danken für die
grosszügigen Spenden!

Weitere Berichte, Medienecho und Fotogalerie siehe unter FrauenBasel.ch.

 

 

2018

 

 

6. und 10. Dezember 2018

Stabwechsel im Nationalrat

Susanne Leutenegger Oberholzer SP tritt zurück.

Neu wirkt Samira Marti SP  aus dem Baselbiet im  Nationalrat.

frbb dankt Susanne Leutenegger herzlich für ihr Jahrzehnte langes grosses Engagement für die Gleichberechtigung von Frauen und Männern, vor allem auch im wirtschaftlichen und juristischen Bereich. Viele ihrer Vorstösse im Parlament betreffen Schwachpunkte bei Gesetzesvorlagen punkto Gleichstellungspolitik, welche dank ihr erfolgreich verbessert werden konnten.

Samira Marti ebenfalls Mitglied von frbb wird sich als feministische und zielbewusste Wirtschatsstudentin ebenfalls sehr für die Gleichberechtigung der Geschlechter im Nationalrat einsetzen. frbb wünscht dem jüngsten Parlamentsmitglied viel Erfolg bei ihrem zukünftigen Wirken.

Hier geht es zur Basellandschaftlichen Zeitung mit den Reportagen über

Susanne Leutenegger Oberholzer und Samira Marti.

Für die feierliche Stabübergabe am 10. Dezember, dem internationalen Tag der Menschenrechte passt der wunderschöne Quilt von Darcy Reed.